Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Adler

Philipp, * 1461 Speyer, † 1532 Augsburg, Kaufmann

Von: Dr. Katharina Sieh-Burens (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Mitte der 1480er Jahre Übersiedlung nach Augsburg, Eintritt in die Zunft der Salzfertiger. Erste Ehe 1484 mit Veronika Stammler, zweite mit Anna Ehem. 1489 in Venedig nachgewiesen, 1491 in der Frankfurter Handelsgesellschaft Wolf Blüm. 1500-1531 im Großen Rat, 1510-1529 Zunftmeister und Mitglied im Kleinen Rat, außerdem u. a. Einnehmer und Weinungelter (Ungelter). Um 1500 einer der zehn reichsten Bürger, Finanzier der Habsburger und kaiserlicher Rat. Trotz Protektion durch Maximilian I. scheiterte 1496 seine Aufnahme in die Herrenstube; dies gelang ihm erst durch seine zweite Ehe. Über Kinder mit den führenden Familien Augsburgs verschwägert, u. a. mit den Welser. Seine Tochter Ursula heiratete 1511 den Reichsschatzmeister Jakob Villinger und 1530 Johann Löble, den Finanzagenten Ferdinands I.

Paul von Stetten, Geschichte der adelichen Geschlechter in der freyen Reichsstadt Augsburg, 1762, 248; Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 23, 423 f.; Richard Ehrenberg, Das Zeitalter der Fugger, 1896, 226; Jakob Strieder, Zur Genesis des modernen Kapitalismus. Forschungen zur Entstehung der großen bürgerlichen Kapitalvermögen am Ausgange des Mittelalters und zu Beginn der Neuzeit, zunächst in Augsburg, 21935, 204 f.; Bosls bayerische Biographie, 1983, 6.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0