Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Albert

von Augsburg (Albertus, Adilbert), um 1200, Benediktiner

Von: Dr. Norbert Hörberg (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Zeitweilig Sakristan, Lehrer der Klosterschule und Prior in St. Ulrich und Afra; schrieb Predigten und die Lebensgeschichten der Heiligen Simpert und Athanasius. Vermutlich mit jenem Albert identisch, der die Ulrichsvita Bernos von der Reichenau in deutsche Reime brachte. Seine Vorrede zur Afralegende (Afra) und der ihm zugeschriebene Abtkatalog des Klosters St. Ulrich und Afra beeinflussten die städtische Geschichtsschreibung.

Corbinian Khamm, Hierarchia Augustana 3, 1719, 55; Johannes Buehler, Die Schriftsteller und Schreiber des Benediktinerstiftes St. Ulrich und Afra in Augsburg während des Mittelalters, 1916, 29-34; Walter Berschin, Vita Athanasii, in: Von der Klosterbibliothek zur Landesgeschichte, 1978, 233-256; Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon 1, 21978, 63 f., 114-116; 2, 1980, 549 f.; Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache 1, 1988, 92.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0