Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bair

Goldschmiedefamilie

Von: Günther Grünsteudel / Inge Keil (Stand: 15.11.2011)

  • 1) Gregor (Pair, Beyer), * Meran, † 1604 Augsburg. Nach Stationen in Nürnberg, Straßburg und Salzburg 1566 Heirat in Augsburg, Meisterrecht 1573. Mehrere Aufträge des Wiener Kaiserhofs. 1603 Mitglied im Großen Rat.

 

  • 2) Hans Jakob, * um 1566 Augsburg, † 1628 Augsburg Sohn von 1). Heirat mit der Goldschmiedetochter Susanna Kicklinger und Meisterrecht 1603. In seiner Werkstatt arbeitete 1605/09 Albrecht von Horn. 1615/18 Vorgeher, 1622/26 Geschaumeister der Zunft. Im frühen 17. Jahrhundert führender Meister in Augsburg auf dem Gebiet der Goldschmiedeplastik. Bedeutende Aufträge für Kirchensilber (vielfach verloren): u. a. 1606 Prunkampel des Augsburger Doms (eingeschmolzen), 1611/12 Prachtmonstranz des Eichstätter Doms, 1613/14 und 1623 Silberfiguren für die Münster in Konstanz und St. Gallen. Von einem Silberaltar mit Statuen für König Sigismund III. von Polen (1628/29) sind nur drei Figuren, eine Madonna (von Jakob? und Hans Andreas Anthoni) und zwei Engel (von Bair), erhalten; der Altar wurde fertiggestellt von Bairs Sohn Hans Jakob (II, † 1638 Augsburg, Meister 1629), dessen Sohn Johann Jakob (* 17.3.1636 Augsburg, † 16.4.1675 Öhringen) 1666-1669 Diakon an der Barfüßerkirche war.

Joseph Friedrich Rein, Das gesamte Augspurgische Evangelische Ministerium in Bildern und Schrifften, 1749, 147; Augsburger Barock, 1968, 286-288; Helmut Seling, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede 1529-1868, 1980, 1168; Welt im Umbruch 2, 1981, 290-300; Silber und Gold, 1994, 310-319, VIII f.; Helene Burger / Hermann Erhard / Hans Wiedemann, Pfarrerbuch Bayerisch-Schwaben, 2001, 10.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0