Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bauer

Karl, * 20.7.1900 Karlsruhe, † 31.10.1982 Augsburg, Regisseur, Intendant

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Gymnasium in Karlsruhe. Studium der Literatur- und Kunstgeschichte in Freiburg und München (Dr. phil. 1923). 1920/23 Schauspielunterricht in München. Ab 1925 Schauspieler, Dramaturg und Spielleiter an der Bayerischen Landesbühne München, in Würzburg und Hannover. 1928 Intendant der Südwestdeutschen Bühne Frankfurt/Main, 1930 stellvertretender Intendant in Aachen, 1936 Intendant in Göttingen, seit 1940 in Essen. Daneben stets auch als Regisseur tätig. Als Intendant der  Städtischen Bühnen Augsburg 1958-1968 verband er im Bereich Musiktheater die Pflege des klassischen Opernrepertoires (u. a. Mozart, Wagner, Strauss) mit einer Öffnung hin zur Musik des 20. Jahrhunderts: Debussy (’Pelléas’), Berg (’Wozzeck’), Poulenc, Fortner, Egk und Orff. Im Schauspiel stellte er dem Augsburger Publikum erstmals Werke der englischsprachigen Gegenwartsliteratur (O’Neill, Wilder, Dylan Thomas) vor. Verdienste um die Pflege des Theaterschaffens von Bertolt Brecht. Bayerischer Verdienstorden (1968).

Kürschners biographisches Theater-Handbuch, 1956, 33; Augsburger Allgemeine, 1.11.1982.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0