Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Candid

Peter (Pieter de Witte), * um 1548 Brügge, † 1628 München, Maler, Zeichner

Von: Dr. Gode Krämer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • In Begleitung seines Vaters schon als Zehnjähriger in Florenz, wo er wahrscheinlich seine Ausbildung erhielt. 1576 Aufnahme in die dortige Accademia del Disegno. 1581/82 in Rom. 1586 auf Empfehlung Giovanni da Bolognas Berufung nach München an den Hof Herzog Wilhelms V. Zweimal war er für Augsburg tätig. Malte um 1590 das von Octavian Secundus Fugger für die Benediktus-Kapelle in St. Ulrich und Afra in Auftrag gegebene und von Christoph Schwarz begonnene Altarbild ’Maria mit dem Kind auf Wolken thronend’ zu Ende und lieferte 1619 wohl nach thematischen Vorschlä­gen von Matthäus Rader dem Augsburger Stadtmaler, Johann Matthias Kager, Entwürfe für die Deckengemälde des Goldenen Saals im Rathaus. Eine Zeichnung in den Kunstsammlungen Augsburg.

Peter Candid, Zeichnungen, 1978; Welt im Umbruch 2, 1980, 114 f.; Elias Holl und das Augsburger Rathaus, 1985.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0