Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Christkönig

(Pappelweg 7)

Von: Dr. Dr. Anton Schneider (Stand: 19.8.2009)

  • Am 1.8.1933 wurde für Firnhaberau und Hammerschmiede ein eigener Seelsorger bestellt und am 23.12.1934 durch Bischof Kumpfmüller eine erste Kirche geweiht. Im September 1945 wurde ein Kindergarten eröffnet, den vier Schwestern des Klosters Maria Stern betreuten. Am 12.10.1950 wurde die Expositur von der Mutterpfarrei St. Pankratius abgetrennt und zur Stadtpfarrei erhoben. 1963 Grundsteinlegung einer neuen, durch Bischof Stimpfle am 13.12.1964 konsekrierten Kirche. Architekt Karl Sendlinger verband den Turm (mit neuem Dach) und die zu einer Kapelle umgestaltete Apsis der alten Kirche harmonisch mit dem Neubau. Im Januar 1988 Weihe des Pfarr- und Jugendheims Edith Stein. 1992 Neugestaltung des Chorraums durch Georg Bernhard. Die Gemeinde unterstützt seit 1974 Missionsstationen des Klosters Maria Stern in Brasilien. Die Pfarrei zählt derzeit 3916 Gemeindemitglieder (Stand: 1.1.2009).

50 Jahre Pfarrei Christkönig, [1984].



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0