Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cochlaeus

Johannes (Dobeneck), * 1479 Raubersried/Mittelfranken, † 10./11.1.1552 Breslau, Humanist, Kontroverstheologe

Von: Dr. Norbert Hörberg (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach Studium in Köln 1510-1515 Rektor der Lateinschule in Nürnberg. Anschließend juristische (Bologna) und theologische Studien (Ferrara) und Priesterweihe in Rom. 1519 Rückkehr nach Deutschland. Entschlossener Gegner Luthers. Als Hofkaplan Herzog Georgs von Sachsen kam er 1530 zum Reichstag nach Augsburg und wirkte an der Abfassung der Confutatio (Augsburger Bekenntnis) mit. 1539 Domherr in Breslau. Seine 1546 erschienenen Lutherkommentare machen ihn zum ersten Luther-Biographen. Bestimmte das katholische Lutherbild über Jahrhunderte.

Remigius Bäumer, Johannes Cochläus, 1980; Ders., Johannes Cochläus, in: Katholische Theologen der Reformationszeit 1, 21991, 72-81; Christoph Dittrich, Die vortridentinische katholische Kontroverstheologie und die Täufer, 1991; Lexikon für Theologie und Kirche 2, 31994, 1239 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0