Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cron

Ferdinand (Kron), * 1559 Augsburg, † 1637 Madrid, Kaufmann

Von: Prof. Dr. Mark Häberlein (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nachdem die Handelshäuser von Markus und Matthäus Welser und die Georg Fugger’schen Erben 1585 mit der portugiesischen Krone einen Pfeffermonopolvertrag abgeschlossen hatten, entsandten sie Cron, einen Sohn des Augsburger Kistlers und Bürgermeisters Heinrich Cron, als Faktor nach Ostindien. Cron schickte in den folgenden Jahren regelmäßig Nachrichten aus Indien an Philipp Eduard und Octavian Secundus Fugger und baute seit den 1590er Jahren von Goa und Cochin aus ein eigenes Handelsunternehmen auf, dessen Verbindungen bis nach Malacka und Macao reichten. Heiratete 1592 eine Portugiesin und wurde Bürger von Goa. Nach dem Eindringen der Holländer in den Asienhandel (seit 1595) wurde Cron als Nachrichtenübermittler und Kreditgeber eine wichtige Stütze der Kolonialregierung Goas. 1609 ernannte ihn der König von Spanien und Portugal zum ’Hidalgo de sua Casa’; als Faktor der Kö­nigin rüstete Cron zudem mehrere Flotten nach China aus, deren Gewinne zum Bau eines von der Königin gestifteten Klosters dienten. Trotz seiner Verdienste wurde Cron 1619 aufgrund wohl unbegründeter Spionagebeschuldigungen drei Monate inhaftiert und 1622 gefangen nach Portugal gebracht. Verbrachte seine letzten Lebensjahre – rehabilitiert – in Madrid.

Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben 9, 1966, 194-210.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0