Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dayton

Von: Franz Schreiber / Günther Grünsteudel (Stand: 17.2.2011)

  • Die Industriestadt am Miami River im Südwesten des US-Bundesstaats Ohio ist seit 1957 mit Augsburg durch eine Städtepartnerschaft verbunden (Jugendaustausch seit 1966). Die Initiative hierzu ging von der Daytoner Firma National Cash Registers (NCR) aus, die 1947 ihre deutsche Hauptliederlassung in Augsburg errichtete. 1796 gegründet und 1805 zur Stadt erhoben, zählt Dayton heute rund 157.000 Einwohner (Metropolregion: 1.074.000 Einwohner; Stand 2006); Flugplatz; zwei Universitäten: University of Dayton (katholisch, gegründet 1850) und Wright State University (1967). Heimatstadt der Flugpioniere Orville und Wilbur Wright, die hier erste Flugexperimente durchführten. Auf der Bosnienkonferenz in Dayton (1.-21.11.1995) wurden Vereinbarungen für eine Friedensregelung in Bosnien und Herzegowina gefunden; Abkommen von Dayton am 21.11.1995 zwischen den ex-jugoslawischen Bürgerkriegsparteien Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien in Anwesenheit der Präsidenten Izetbegovic, Tudjman und Milosevic.
  • Dayton-Ring (Amtlicher Stadtplan G 6-8), Teilstück der Westtangente, von der Anschlussstelle Pfersee-Süd nach Nordwesten verlaufend.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0