Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Engelken

Friedrich, * um 1804 Oberneuland bei Bremen, † 2.7.1879 München, Theaterdirektor

Von: Franz Schreiber / Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Zunächst Schauspieler (u. a. Bremen, Hannover, Theater an der Wien). Leitete 1841-1853 nacheinander die Stadttheater in Bremen, Riga und Würzburg. 1853-1858 höchst erfolgreich Direktor des Augsburger Stadttheaters, neben dem er gleichzeitig das Regensburger Theater leitete. Während seiner Direktion erheblicher Qualitätszuwachs. Starke Betonung der Oper; machte das Augsburger Publikum u. a. mit Verdi- und Wagner-Opern (Lohengrin, Tannhäuser) bekannt. Trotz Anerkennung seiner Leistungen durch den Magistrat Weggang auf eigenen Wunsch nach ungerechtfertigten Angriffen in der Presse. Anschließend bis 1869 Direktionen in Zürich, Basel, Ulm und München. Starb unter nicht geklärten Umständen: Seine Leiche wurde in einem Kanal des Englischen Gartens gefunden.

Friedrich A. Witz, Versuch einer Geschichte der theatralischen Vorstellungen in Augsburg, 1876, 106-110; Das Stadttheater Augsburg, 1927, 51-53; Deutsches Theater-Lexikon 1, 1953, 397.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0