Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gesellschaft der hl. Ursula

Von: Dr. Dr. Anton Schneider (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Die von Angela Merici (1474-1540) 1535 in Brescia gegründete geistliche Gemeinschaft von Frauen (Angelinen) war 1544 das erste weltliche Säkularinstitut mit kirchlicher Approbation durch Papst Paul IV. Kanonische Errichtung in der Diözese Augsburg am 2.11.1936 auf Bitten von Abt Plazidus Glogger von St. Stephan. 1967 wurde die als Diözesangruppe gegründete ’Compagnia di Sant’ Orsola’ zur interdiözesanen Gesellschaft, da sich ihre Mitglieder über mehrere Diözesen verteilten. Hauptsitz und Mutterhaus in Augsburg. Die Mitglieder verpflichten sich auf die evangelischen Räte und leben grundsätzlich außerhalb eines klösterlichen Verbands. Weltlich gekleidet arbeiten sie in ihrem Beruf und wirken in allen Gebieten der Seelsorge mit.

Christusnachfolge, 1992, 244-247.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0