Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Justizgebäude

(Am Alten Einlass 1)

Von: Günther Grünsteudel / Dr. Rolf Schmidt (Stand: 3.1.2012)

  • 1872-1875 auf dem Gelände des Alten Einlasses nach Plänen des Münchner Architekten Theodor Reuter in spätklassizistischem Stil errichtet. Es ersetzte den alten, seit 1806 als Königliches Bezirks- und Stadtgericht genutzten Bau an der Maximilianstraße, der anlässlich des Durchbruchs der Hallstraße abgebrochen wurde. Die dreigeschossige Dreiflügelanlage, die sich in die Konzeption der Fuggerstraße einfügt, war ursprünglich Sitz sämtlicher Augsburger Justizbehörden und wurde 1922/23 nach Süden erweitert. 1939 Außensanierung mit Veränderung der Fassade. 1944 bis auf die Außenmauern und das Vestibül zerstört. Wiederaufbau 1948-1951. 1988 Sanierung der Fassade. Gegenwärtig sind im Justizgebäude (und in anderen Gebäuden) das Amtsgericht und das Landgericht Augsburg sowie einzelne Senate des Oberlandesgerichts München untergebracht.

Astrid Debold-Kritter, Augsburg in frühen Photographien 1860-1914, 1979, 136; Josef Mančal, Augsburg in alten Ansichten, 1983, 66; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 42-44

Justizgebäude



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0