Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Landauer

Samuel, * 22.2.1846 Hürben (heute Krumbach), † 18.12.1937 Augsburg, Orientalist

Von: Gernot Römer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Elfjährig Schüler an der Talmudhochschule in Eisenstadt (Burgenland). Besuch des Gymnasiums in Mainz, Studium in München, Leipzig und Straßburg. 1872 Dr. phil. in München. 1875 Privatdozent der semitischen Sprachen in Straßburg, später Bibliothekar der dortigen Univeritätsbibliothek (1905) und Titularprofessor. 1918 als Deutscher aus dem Amt getrieben, übersiedelte er nach Augsburg. 1935 Ehrendoktor des Jüdisch-Theologischen Seminars in New York. Führende Autorität auf dem Gebiet der orientalischen Sprachen, besonders des Arabischen, Aramäischen und Persischen. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. der arabische Urtext des religionsphilosophischen Werkes von Saadja (933).

Bayerische israelitische Gemeindezeitung 4 (1936), 1 f.; Encyclopaedia Judaica 10, 1971, 1402.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0