Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Manger

Michael, * Opferbaum bei Würzburg, † 1603 Augsburg, Buchdrucker, Buchführer

Von: Dr. Hans-Jörg Künast (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Heiratete 1569 Barbara Hofer, die Witwe von Matthäus Franck, dessen Offizin damit in seinen Besitz überging. Einer der Trauzeugen war Georg Willer d. Ä., für den er in den folgenden Jahren viele Werke druckte. Nach den Steuerbüchern nahmen seine Geschäfte bis 1600 eine positive Entwicklung. Neben der Tätigkeit für Willer arbeitete er für den Verlag Ad insigne pinus. Enge Zusammenarbeit auch mit David Höschel und Georg Henisch. Nach 1600 zahlte er keine Vermögenssteuer mehr, was große Verluste annehmen lässt. Die Offizin ging nach seinem Tod an seinen Stiefsohn David Franck über, der seit 1602 neben Manger in den Steuerbüchern erscheint.

Josef Benzing, Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschen Sprachgebiet, 21982, 20; Ludwig von Rogister, Michael Manger, in: Familienblatt der Manger 7 (1934) H. 3/4, 50-57, 9 (1936) H. 3/4, 23-27; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0