Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Maria-Theresia-Gymnasium

(Gutenbergstraße 1)

Von: Prof. Dr. Georg Kreuzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1892 gegründet als öffentliche, konfessionell gemischte ’Städtische Töchterschule’, die 1911 in ’Städtische Höhere Töchterschule’ umbenannt und von drei auf sechs Jahrgangskurse erweitert wurde. 1914 Neubau an der Gutenbergstraße nach Plänen von Otto Holzer und Umbenennung in ’Maria-Theresia-Oberschule’ nach der bayerischen Königin Maria Theresia († 1919). Seit 1965/66 heutiger Name. Neben einem mathematisch-naturwissenschaftlichen und einem neusprachlichen Zweig wurde im Schuljahr 1979/80 ein sozialwissenschaftlicher Zweig für Mädchen angegliedert, der seit dem Schuljahr 1986/87 auch Jungen offensteht; die ersten Jungen wurden im Schuljahr 1979/80 aufgenommen. 1997 etwa 770 Schüler in 24 Klassen.

Kleine Chronik [1892-1923], in: Meteor (Schülerzeitung), Mai 1942, 47-84; Martin Nießeler, Augsburger Schulen im Wandel der Zeit, 1984, 189-193; Festschrift zur 100-Jahr-Feier des Maria-Theresia-Gymnasiums, 1992.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0