Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Martin

Johann, * 13.2.1642 Frankfurt/Main, † 12.12.1721 Augsburg, Uhrmacher

Von: Inge Keil (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Kam als Geselle nach Augsburg, wo er 1669 heiratete und 1671 Meister wurde. Danach stellte er nur noch Sonnenuhren aller Art und mathematische Instrumente her. 1682 folgte ihm sein Stiefbruder Johann Willebrand (* um 1658 Frankfurt, † 1.8.1726 Augsburg), der bei ihm lernte und sich ebenfalls als Kompassmacher betätigte. Beide zeichneten sich durch Sorgfalt und Einfallsreichtum aus. Zahlreiche, auch neuartige Instrumente sind erhalten.

Maximilian Bobinger, Alt-Augsburger Kompaßmacher, 1966, 154-156, 168-173, 268-280, 379-400; Die Welt als Uhr, 1980, 212 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0