Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Obstmarkt

(Innenstadt, Amtlicher Stadtplan K 8)

Von: Dr. Josef Mančal (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Mit Aufhebung der Litera 1938 wurde die historische Bezeichnung auch offiziell als Straßennahme eingeführt. Sie geht auf die Funktion zurück, die diese Straße bis zur Eröffnung des Stadtmarkts hatte, nachdem der ab 1448 in der Judengasse abgehaltene Obstmarkt 1508 hierher verlegt worden war. Hier befanden sich das Zimmerleute-, Imhof- und später das Riedingerhaus sowie das Moschelhaus. Die historische Bebauung des Obstmarkts wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Christoph J. Haid, Historische Nachweise über die ursprüngliche Benennung aller Straßen, Plätze, […] etc. in der Kreis-Hauptstadt Augsburg, 1833, 80; Tilmann Breuer, Die Stadt Augsburg. Kurzinventar, 1958, 90; Josef Mančal, Augsburg in alten Ansichten, 1983, 43, 45.

Obstmarkt mit Imhofhus (rechts)



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0