Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Oculisten

(Augenärzte)

Von: Ute Ecker-Offenhäußer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • In den Händen der Oculisten lag die praktische Augenheilkunde. Am Auge wurden schon früh verschiedene Operationen ausgeführt, die wichtigste davon war der Starstich (Behandlung des grauen Stars), daneben verkauften die Oculisten auch Augensalben gegen äußere Entzündungen der Bindehaut und der Augenlider. 1489 wird mit Meister Michel in Augsburg erstmals ein Oculist erwähnt, seit Ende des 15. Jahrhunderts gab es eine ständige Zunahme an Oculisten in Augsburg, die entweder als städtische Angestellte tätig waren oder ihre Kunst als fahrende Spezialisten ausübten.

Gerhard Gensthaler, Das Medizinalwesen der Freien Reichsstadt Augsburg bis zum 16. Jahrhundert, 1973, 48.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0