Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Salzmann

Erwin, * 17.2.1904 Esslingen, † 22.9.1990 Augsburg, Unternehmer

Von: Dr. Gabriele von Trauchburg (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Studium der Wirtschaftswissenschaft an der TH München. Promotion in Tübingen (Dr. rer. pol.). 1938 Vorstandsmitglied der Firma Dierig in Augsburg, nach 1946 maßgeblich beteiligt an deren Wiederauf- und Ausbau. Vorsitzender des Verbandes Gesamttextil, 1958-1970 Vizepräsident und nach dem Tod Georg Haindls (1970) zwei Jahre lang kommissarischer Präsident der Industrie- und Handelskammer Augsburg (Ehrenmitglied). Präsidiumsmitglied des Landesverbands der Bayerischen Industrie, Stellvertretende Vorsitzender des Geld-, Kredit- und Währungsausschusses sowie des Steuerausschusses des BDI, Beirat der Deutschen Bank und des Gerling-Konzerns, Aufsichtsratsmitglied u. a. bei Elbeo, der Dortmunder Stiftsbrauerei und der Augsburger Localbahn. 1967-1973 Mitglied des Bayerischen Senats, wo er sich besonders für die Gründung der Universität Augsburg einsetzte. 1951 Gründungsmitglied des Rotary Clubs Augsburg 1969 Mitbegründer und bis 1980 Vorsitzender und später Ehrenvorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Univ. Augsburg, die ihn 1974 zum Ehrensenator ernannte. Stifter des Erwin-Salzmann-Preises für junge Cellisten.

Reden zur Gedenkfeier für Senator Dr. Erwin Salzmann, 1992.

Erwin Salzmann



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0