Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schädlin

Abraham, * 1556, † 1626, deutscher Schulhalter, Meistersinger, Schriftsteller

Von: Dr. Peter Stoll (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Vorgeher der Schulmeister, Mitglied des Großen Rats. Führte mit seinen Schülern geistliche Theaterstücke auf und betätigte sich als Meistersinger. Schrieb die von ihm aufgeführten, für ein breites Publikum bestimmten Dramen wohl zumindest teilweise selbst (z. B. ’Wie Japhet der Son Noe Europam eingenommen, die Schwaben einen großen Teil Deutschlands bewohnt, die Stadt Augsburg erbaut [...] und der H. Lucius, König von Engelland [...] ernannte Stadt zum christlichen Glauben bekehret’, 1597). Verfasste außerdem Schulbücher (’Deutsche Orthographie’, 1612), Erbauungsliteratur, Werke volkstümlicher Staatskunde (’Spiegel der Unterthanen’, 1588), lokalhistorische Dichtungen (’Lobgedicht auf die Stadt Augsburg’) und antilutherische Kontroversliteratur. In dem in Dialogform gehaltenen ’Urteylsprecher’ (1606) wird ein Lutheraner von einem Katholiken zur Konversion bewegt (Schädlin hatte 1588 diesen Schritt selbst vollzogen).

Max Radlkofer, Die schriftstellerische Tätigkeit der Augsburger Volksschullehrer im Jahrhundert der Reformation, 1903, 21 ff.; Fritz Schnell, Zur Geschichte der Augsburger Meistersingerschule, 1958.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0