Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sparda-Bank Augsburg eG

(Prinzregentenstraße 23)

Von: Redaktion (Stand: 16.12.2011)

  • Die Sparda-Banken sind ein Verband von derzeit zwölf Genossenschaftsbanken in Deutschland, deren erste 1896 von Eisenbahnern für Eisenbahner gegründet wurde und die traditionell auf das Privatkundengeschäft spezialisiert sind. Die Sparda-Bank Augsburg ist die jüngste unter ihnen. 1949 eröffnete die 1930 gegründete 'Eisenbahn-Spar- und Darlehnskasse' München eine Filiale in Augsburg, die bereits 1952 selbstständig wurde. Anfänglicher Unterbringung in Räumlichkeiten der Bundesbahndirektion folgte 1955 der Umzug in das noch heute genutzte Gebäude. Zunächst nur für Mitarbeiter der Deutschen Bundesbahn eingerichtet, öffnete sich die Sparda-Bank Augsburg 1974 dem gesamten öffentlichen Dienst und wenige Jahre später allen Privatkunden. Sie ist heute die mitgliederstärkste Genossenschaftsbank in Schwaben mit Filialen in Augsburg (City-Galerie, Obstmarkt), Kempten, Memmingen, Lindau und Neu-Ulm. Mitglied im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

25 Jahre Eisenbahn-Spar- und Darlehenskasse Augsburg eG., 1977; Geschäftsbericht; Homepage (www.sparda-a.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0