Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vierherren

Von: Prof Dr. Wolfgang Wüst (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Die Vierherren zählten zwar zum Augsburger Domkapitel, blieben aber dem niederen Klerus zugeordnet und hatten trotz Dompfründe kein Stimmrecht im Kapitel. Sie assistierten bei Pontifikalgottesdiensten, vertraten die Domkapitulare beim Chorgebet und übernahmen zeitweise auch alle priesterlichen Funktionen der Domherren. Im Chorraum des Doms saßen sie unterhalb der Kanoniker.

Placidus Braun, Die Domkirche in Augsburg und der höhere und niedere Klerus, 1829, 254 ff.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0