Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vincentinum Klinik Augsburg

(Franziskanergasse 12)

Von: Franz Schreiber / Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1890 erwarben die Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul das in unmittelbarer Nähe ihres Mutterhauses gelegene Gelände des ehemaligen Klosterbräuhauses der Franziskaner zum Heiligen Grab. Am 8.2.1892 wurde hier das St.-Vinzenz-Pensionat, ein Altenheim, eröffnet. 1903 wurde ein Teil des Heims als Krankenhaus umgebaut und als ’Privatheilanstalt VVincentinum’ mit 50 Betten am 1.1.1904 in Betrieb genommen. 1914-1917 Rotkreuz-Lazarett. Erweiterungsbauten 1927 und 1934. 1936-1943 ordenseigene Krankenpflegeschule. Im Zweiten Weltkrieg z. T. Lazarett. 1944 Teilzerstörung, Wiederaufbau 1946/47. 1976 nach Erweiterung 248 Betten. 1996 Abbruch des Altbaus, Baubeginn eines neuen Gebäudetrakts. Belegarzt-Klinik der 2. Versorgungsstufe mit den Fachrichtungen Chirurgie, Innere Medizin, Orthopädie, Gynäkologie (ohne Geburtshilfe), Hals-Nasen-Ohren- und Augenerkrankungen. Trägerin der Klinik ist die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul.

Vincentinum Klinik Augsburg, 1992.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0