Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Voit

Johann Michael, * 15.12.1771 Ansbach, † 30.10.1846 Augsburg, Architekt

Von: Ulrich Kirstein (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach Gymnasium und Lehrzeit bei seinem Vater, einem Maurermeister, 1790 auf Reisen. Mathematikstudium in Erlangen und Göttingen. Widmete sich in Berlin als Schüler Johann Albert Eytelweins der Baukunst; Studienaufenthalte in Wien und Norditalien. 1796 Zeichner an der Ansbacher Baudirektion, 1797 Kreisbaukondukteur in Wassertrüdingen. 1809 Kreisbauinspektor in Ulm und 1812 in Eichstätt, bevor er 1817 nach Augsburg versetzt wurde. Bis 1826 entscheidender Einfluss auf die bauliche Entwicklung Augsburgs, später durch einen Konflikt mit Leo von Klenze in den Hintergrund gedrängt und noch 67-jährig nach Mindelheim versetzt. Baute in Augsburg u. a. mit seinem Sohn August die Evangelische Friedhofskirche (1825) und lieferte mehrere Entwürfe für den Neubau eines Stadttheaters.

Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler 34, 1940, 516; Architektur des 19. Jahrhunderts in Augsburg, 1979, 15-17, 64, 67-69, 107; Matthias Arnold, Aufzeichnungen eines Klassizisten, in: Weltkunst 1981, 1962-1966; Die Architekturzeichnung, 1985, 39, 211; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 212-214, 279, 282.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0