Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vorderer Lech

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach seinem Eintritt in die Altstadt beim Roten Tor trägt der Lochbach den Namen Vorderer Lech und wird nach 1260 m von dem aus der Vereinigung von Mittlerem und Hinterem Lech entstandenen Stadtbach aufgenommen. Seit dem 11. Jahrhundert existierten am Vorderen Lech vier Mühlen (Stadtmühlen): die Blanken- (seit 1841 Spital-), die Kreuz-, die Pflader- und die Bischofsmühle (seit 1609 auch Belzmühle). Im Stadtrecht von 1276 ’Liupoldeslaech’ genannt, erhielt er nach Werner 1388-1391 ein neues Bett im Stadtgraben am Roten Tor.
  • Historische Straßenbezeichnung (Lechviertel, Amtlicher Stadtplan K 8/9).

Anton Werner, Die Wasserkräfte der Stadt Augsburg, 1905; Walter Groos, Beiträge zur Topographie von Alt-Augsburg, 1967, 46-49.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0