Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wahraus

Erhard, * um 1375/80, † 1454/55, Kaufmann, Chronist

Von: Dr. Peter Geffcken (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Entstammte einer Eichstätter Ratsfamilie. Durch Heirat mit Walburga Schrott, einer Enkelin von Bürgermeister Konrad Bitschlin, erwarb er 1402 Bürgerrecht und Stubenfähigkeit. Führte in Augsburg ein bedeutendes Handelshaus mit Beziehungen nach Venedig, Nürnberg und Ulm. Erster namentlich bekannter bürgerlicher Chronist Augsburgs. Wenn auch sein Werk nur begrenzte Originalität erkennen lässt, ist es für die Augsburger Geschichtsschreibung doch von Bedeutung, da es als Quelle und Vorbild für die Arbeiten Burkhard Zinks und Hektor Mülichs diente.

Allgemeine deutsche Biographie 40, 1896, 596; Dieter Weber, Geschichtsschreibung in Augsburg, 1984, 32 ff.; Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon 10 21999, 574-576.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0