Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wallfahrerverein Augsburg

(Peutingerstraße 5)

Von: Prof. Dr. Peter Rummel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Um 1844 errichtet zur Wiederbelebung der 1787 verbotenen Augsburger Wallfahrten. Neue Ziele seit 1900 u. a. Altötting (1901), Einsiedeln (1906), Kaufbeuren (1914), Ettal (1928), Ottobeuren (1930), Maria Steinbach (1959). Mitgliederzahl 1954 ca. 25.000, 1994/95 noch 19.000. Besondere Verdienste erwarb sich Vorstand Karl Hahn, der über 40 Jahre lang den Verein leitete. Finanzielle Überschüsse werden bedürftigen kirchlichen Einrichtungen zugewendet.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0