Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wasserstern 1904 e.V.

Verein für Aquarien- und Terrarienkunde sowie den einschlägigen Naturschutz

Von: Günther Grünsteudel (Stand: 28.8.2009)

  • 1904 gründeten Mitglieder des damaligen Ornithologischen Vereins Augsburg einen Aquarien- und Terrarienverein mit einschlägigem Naturschutz. 1908 erste öffentliche Ausstellung, 1910 eine weitere in der Sängerhalle des Stadtgartens. Vom Erlös dieser Ausstellungen richtete man im Naturwissenschaftlichen Museum (Naturmuseum) ein festes Aquarium ein, das von den Vereinsmitgliedern betreut wurde (1944 zerstört). 1929 wurde wieder in der Sängerhalle des Stadtgartens auf 1000 m² Fläche eine der damals größten Ausstellungen in Deutschland gezeigt. 1933 Zusammenschluss mit dem Verein Lotus; Eingliederung unter Beibehaltung des Namens Wasserstern als selbstständige Abteilung in den Naturwissenschaftlichen Verein. Mitglieder des Vereins waren 1937 maßgeblich an der Entstehung und Bestückung des Augsburger Tiergartens (Zoologischer Garten) beteiligt. 1951 erneut große Wasserstern-Ausstellung im Rathaus. 1955 Erwerb der heutigen Freilandanlage an der Frischstraße als Pachtgelände. Heute ca. 200 Mitglieder, die unterschiedlichste Arten von Reptilien pflegen. Auch Amphibien- und Spinnenliebhaber sind vertreten.

Augsburger Allgemeine, 29.4.1982; Homepage (www.wasserstern.com).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0