Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Integrationsbeirat der Stadt Augsburg

Von: Dr. Heinz Münzenrieder (Stand: 28.9.2009)

  • Der 1974 gebildete Ausländerbeirat der Stadt Augsburg wurde 2009 durch den Stadtrat in ‚Beirat für Integration, Migration und Aussiedlerfragen’ (Integrationsbeirat) umbenannt. Er besteht aus 29 stimmberechtigten Mitgliedern, die im Wesentlichen durch die Einwohner ohne deutsche Staatsangehörigkeit in einer Verhältniswahl unter Hinzuziehung von Wahllisten bestimmt werden. Die Mitglieder repräsentieren neun Herkunftsregionen und die Gruppe der Asylbewerber. Die Amtszeit beläuft sich auf sechs Jahre. Der Integrationsbeirat unterstützt insbesondere die städtische Integrationspolitik und berät dabei Stadtrat und Stadtverwaltung. Er bedient sich hierzu einer von der Stadt Augsburg personell und sachlich getragenen Geschäftsstelle. Besondere vom Integrationsbeirat organisierte Aktivitäten sind z. B. interkulturelle Wochen, eine Kinderolympiade oder ein Seelsorgeprojekt. Im Aufbau begriffen ist ein interkulturelles Konfliktmanagement mit ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern.

Stadt Augsburg, Jahresbericht der Fachstelle Integration und interkulturelle Arbeit, 2008.


Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0