Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geyer

Carl, * 4.3.1802 Augsburg, † 1.6.1889 ebenda, Kupferstecher, naturwissenschaftlicher (lepidopterologischer) Illustrator

Von: Dr. Eberhard Pfeuffer (Stand: 14.02.2011)

  • Kam mit 15 Jahren als Gehilfe zu Jacob Hübner, wo er als Illustrator beschäftigt war. Nach dem Tod Hübners setzte Geyer die Produktion des Hübnerschen Werkes fort, bis 1841 der Verlag Hübners in das Eigentum des Regensburger Entomologen Gottlieb August Herrich-Schäffer überging. Danach war Geyer in Augsburg als Zeichenlehrer tätig. Für Geyers Ruf als überregional bekannter Illustrator spricht, dass er mit der Abbildung der lepidopterologischen Ausbeute der österreichischen Novara-Expedition (1857-1859) beauftragt wurde. Dieses 1864-1875 publizierte Werk ist vermutlich die letzte umfassende lepidopterologische Illustration in Form von Kupferstichen.

Francis Hemming, A Bibliographical and Systematic Account of the Entomological Works of Jacob Hübner, 2 Bde., 1937; Claus Nissen, Die zoologische Buchillustration, Bd. 1, 1969, S. 177; Pamela Gilbert, Butterfly Collectors and Painters, 2000; Eberhard Pfeuffer, Carl Geyer, in: Von der Natur fasziniert ... Frühe Augsburger Naturforscher und ihre Bilder, 2003, S. 86; Edith Seidl / Helmut Zäh, Die zeitgenössischen Biographien des Augsburger Schmetterlingsforschers Jacob Hübner (1761-1826) von Carl Geyer, Joseph von Ahorner und Christian Freyer, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 101 (2007), 189-218.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0